Deutsch Latine
die Feder (Pl.: die Federn) {f} ˈfeːdɐ
  • aus der Haut von Vögeln wachsendes, aus Keratin bestehendes Gebilde mit einer Art hornigem Stiel (dem sogenannten »Kiel«), von dem aus sich feine rippen- oder fadenartige Verästelungen (die sogenannte »Fahne«) abzweigen, und die Gesamtheit dieser Gebilde das Gefieder bildet
pluma
penna
pinna
die Feder (Pl.: die Federn) {f} ˈfeːdɐ
  • früher aus dem Kiel von [1] gefertigtes Gerät zum Schreiben und Zeichnen
  • Federhalter samt dem unter [3] beschriebenen Plättchen
  • Schreibgerät mit einem kleinen Behälter für Tinte, der das Schreiben über einen längeren Zeitraum ermöglicht
penna
pluma
die Feder (Pl.: die Federn) {f} ˈfeːdɐ
  • (zumeist elastisches, metallenes) spitz zulaufendes Plättchen zum Einsetzen in einen Federhalter, das dem Schreiben (mit Tinte) und dem Zeichnen (mit Tusche) dient; auch diese Art von Plättchen an einem Füller
pluma
die Feder (Pl.: die Federn) {f} ˈfeːdɐ
  • Art und Weise des schriftlichen Ausdrucks, Stils
pluma
penna
federn ˈfeːdɐn
  • (einen Verurteilten mit Teer einstreichen und danach) mit Vogelfedern bewerfen
penna
abfedern ˈapˌfeːdɐn
  • Technik: technische Vorrichtungen einbauen zwecks Verringerung von Stößen
cervīcal
Wiktionary Links