Deutsch Latine
der Gott (Pl.: die Götter) {m} ɡɔt
  • übermenschliche bis übernatürliche Persönlichkeit (in Geist oder Wesen), die postuliert wird, um unerklärliche Naturphänomene zu begründen
  • eines von mehreren übernatürlichen, oft unsterblichen Wesen mit großer Macht
  • ein in seinem Fach besonders talentierter Mensch oder ein überaus schöner Mensch (vor allem feminin mit der Assoziation der Schönheitsgöttin Venus/Aphrodite)
deus
der Gott (Pl.: die Götter) {m} ɡɔt
  • ohne Artikel, kein Plural: der einzige, allmächtige, unfehlbare Herr, Grund des Daseins oder je nach Auffassung: übernatürliches Wesen
Deus
Dominus
Gott sei Dank ɡɔt zaɪ̯ daŋk
  • Ausdruck der Erleichterung
Deo gratias
so wahr mir Gott helfe zoː ˌvaːɐ̯ miːɐ̯ ˈɡɔt ˌhɛlfə
  • Eides- oder Schwurformel, die als religiöse Bekräftigung einer bestätigenden Formulierung (zumeist »Ich schwöre es« oder »Ich gelobe«) zusätzlich folgen kann
medius fidius
grüß Gott
  • zur Begrüßung – gelegentlich auch bei der Verabschiedung – verwendete Wortverbindung
Deus te benedicat
vergelt’s Gott fɛɐ̯ˈɡɛlts ɡɔt
  • süddeutsch, österreichisch: Höflichkeitsformel, die Dank ausdrückt
Deus te benedicat
Wiktionary Links