Deutsch Latine
schwimmen ˈʃvimːən, ˈʃvɪmən, ˈʃvɪmːən, ˈʃvʏmən, ˈʒ̊vime̝n
  • sich im Wasser aus eigener Kraft (durch Bewegung der Extremitäten) fortbewegen
  • sich zum Vergnügen, zur sportlichen Betätigung oder dergleichen nach Art von [1] fortbewegen
  • sich nach Art von [1] irgendwohin bewegen
  • eine bestimmte Strecke nach Art von [1, 2] zurücklegen
  • von einer Flüssigkeit an deren Oberfläche getragen werden
nare
natare
schwimmen ˈʃvimːən, ˈʃvɪmən, ˈʃvɪmːən, ˈʃvʏmən, ˈʒ̊vime̝n
  • überreichlich haben; ausgiebig genießen
nato
no
losschwimmen ˈloːsˌʃvɪmən
  • sich schwimmend in Bewegung setzen; anfangen zu schwimmen
abaetere
losschwimmen ˈloːsˌʃvɪmən
  • sich schwimmend in Richtung auf etwas, jemanden bewegen; etwas zum Richtpunkt, Ziel nehmen und sich schwimmend darauf zubewegen
aditus
herbeischwimmen hɛɐ̯ˈbaɪ̯ˌʃvɪmən
  • von einer entfernt liegenden Stelle an einen bestimmten Ort, zum Sprechenden/zur Sprechenden schwimmen
aditus
zuschwimmen ˈt͡suːˌʃvɪmən
  • sich schwimmend in Richtung auf etwas, jemanden bewegen; etwas zum Richtpunkt, Ziel nehmen und sich schwimmend darauf zubewegen
aditus
zuschwimmen ˈt͡suːˌʃvɪmən
  • sich bemühen, schwimmend möglichst schnell voranzukommen
se habere
heranschwimmen hɛˈʁanˌʃvɪmən
  • in die Nähe, an den Ort des/der Sprechenden schwimmen, nahe an einer bestimmten Sache schwimmen; sich jemandem, einer Sache schwimmend nähern
aditus
der Fisch will schwimmen deːɐ̯ fɪʃ vɪl ˈʃvɪmən
  • zu Fischgerichten sollte man zur leichteren Verdauung genügend trinken
pisces natare oportet
das Schwimmen (Pl.: —) {n} ˈʃvɪmən
  • Sportart, bei der man sich ohne Hilfsmittel auf dem/im Wasser fortbewegt
natatio
abschwimmen ˈapˌʃvɪmən
  • sich schwimmend wegbewegen
fluctuo
abschwimmen ˈapˌʃvɪmən
  • sich von irgendwo wegbewegen; einen Ort verlassen
colo
abschwimmen ˈapˌʃvɪmən
  • (als sportliche Betätigung) eine bestimmte Strecke schwimmend zurücklegen oder für eine bestimmte Zeit schwimmen
nato
wegschwimmen ˈvɛkˌʃvɪmən
  • sich schwimmend wegbewegen
abaetere
wegschwimmen ˈvɛkˌʃvɪmən
  • von der Strömung wegbewegt werden
fluctuo
fortschwimmen ˈfɔʁtˌʃvɪmən
  • sich schwimmend fortbewegen
abaetere
fortschwimmen ˈfɔʁtˌʃvɪmən
  • von der Strömung fortbewegt werden
fluctuo
davonschwimmen daˈfɔnˌʃvɪmən
  • sich schwimmend davonbewegen
abaetere
davonschwimmen daˈfɔnˌʃvɪmən
  • von der Strömung davonbewegt werden
fluctuo
einschwimmen ˈaɪ̯nˌʃvɪmən
  • hinein in etwas schwimmen; sich schwimmend in etwas begeben, schwimmend in etwas gelangen
annuntiare
einschwimmen ˈaɪ̯nˌʃvɪmən
  • sich zu Beginn des Schwimmtrainings, vor einem Schwimmwettkampf schwimmend auflockern, aufwärmen
calēscō
einschwimmen ˈaɪ̯nˌʃvɪmən
  • in einem Schwimmwettkampf erzielen
pervenire
einschwimmen ˈaɪ̯nˌʃvɪmən
  • (Teile von Brücken oder dergleichen) auf dem Wasserweg mithilfe eines Transportmittels (wie einem Kranschiff) zur Montage heranbringen, heranschaffen
abies
drauflosschwimmen dʁaʊ̯fˈloːsˌʃvɪmən
  • ohne festes Ziel, ohne große Überlegung, ohne zu zögern (anfangen) irgendwohin (zu) schwimmen
ponere
herschwimmen ˈheːɐ̯ˌʃvɪmən
  • sich von einer bestimmten Stelle schwimmend herbewegen; in Richtung auf den Sprechenden/die Sprechende schwimmen
  • begleitend hinter, neben, unter oder vor jemandem oder etwas schwimmen
nato
hinschwimmen ˈhɪnˌʃvɪmən
  • sich zu einer bestimmten Stelle schwimmend hinbewegen; in eine bestimmte Richtung schwimmen
nato
nachschwimmen ˈnaːxˌʃvɪmən
  • jemandem oder etwas (eilig) schwimmend folgen
sequi
durchschwimmen ˈdʊʁçˌʃvɪmən
  • sich schwimmend durch, unter, zwischen etwas hinwegbewegen
fluitō
durchschwimmen ˈdʊʁçˌʃvɪmən
  • sich schwimmend ohne Unterbrechung irgendwohin bewegen; eine bestimmte Strecke ohne Unterbrechung schwimmend zurücklegen; eine bestimmte Zeit lang ohne Unterbrechung schwimmen
nato
durchschwimmen dʊʁçˈʃvɪmən
  • ein Wassergebiet auf schwimmende Weise durchqueren
nato
vorbeischwimmen foːɐ̯ˈbaɪ̯ˌʃvɪmən
  • auf jemanden, etwas zuschwimmen, ein Stück nebeneinander herschwimmen und dann in gleicher Richtung weiterschwimmen (und sich so entfernen); jemanden, etwas schwimmend passieren, sich an jemanden, etwas schwimmend vorbeibewegen
angustiae
weiterschwimmen ˈvaɪ̯tɐˌʃvɪmən
  • das Schwimmen fortsetzen, sich schwimmend weiterbewegen, (nach einer Unterbrechung) wieder losschwimmen, schwimmen
continuo
zurückschwimmen t͡suˈʁʏkˌʃvɪmən
  • wieder dorthin oder in Richtung auf die Stelle schwimmen, wo man vorher war, von wo aus man losgeschwommen ist
miscere
hierherschwimmen hiːɐ̯ˈheːɐ̯ˌʃvɪmən
  • an diesem Ort hier schwimmend gelangen, sich zu diesem Ort hier schwimmend bewegen
nato
nebenherschwimmen ˌneːbm̩ˈheːɐ̯ˌʃvɪmən, ˌneːbn̩ˈheːɐ̯ˌʃvɪmən
  • neben jemanden oder etwas (begleitend) schwimmen; daneben einherschwimmen, nebeneinander herschwimmen
nato
hinterherschwimmen ˌhɪntɐˈheːɐ̯ˌʃvɪmən
  • hinter jemanden oder etwas herschwimmen
nato
Wiktionary Links