Deutsch Latine
zeichnen ˈt͡saɪ̯çnən
  • eine bildliche Darstellung mittels Stift, Kohle, Kreide und Ähnlichem oder mittels stiftbasierter Eingabegeräte (Touchpens), virtuellem Stift beziehungsweise Mausklick vornehmlich in Linien und Strichen von etwas oder jemandem (künstlerisch) anfertigen, welche sich letztlich als Zeichnung oder Grafik vermittelt
pingo
zeichnen ˈt͡saɪ̯çnən
  • ; im übertragenen Sinne: schildern; (in literarischen Darbietungen und Texten) Figuren, Charaktere mittels Zeichen, Sprachstil, Gesten, in Haltung und Miene interagierend handeln lassen
descrībĕre
zeichnen ˈt͡saɪ̯çnən
  • ; von Tieren, Pflanzen und Stoffen: eine bestimmte natürliche Musterung aufweisen
sum
zeichnen ˈt͡saɪ̯çnən
  • etwas mit einem oder mehreren Zeichen versehen
denotare
zeichnen ˈt͡saɪ̯çnən
  • bildlich: (erkennbar) prägen
addoceo
zeichnen ˈt͡saɪ̯çnən
  • unterzeichnen
signo
zeichnen ˈt͡saɪ̯çnən
  • ein Schriftstück unterschreiben
coetus
zeichnen ˈt͡saɪ̯çnən
  • sich durch das Setzen seiner Unterschrift in etwas eintragen
conscrībō
zeichnen ˈt͡saɪ̯çnən
  • etwas durch das Setzen seiner Unterschrift erwerben
ad
das Zeichnen (Pl.: —) {n} ˈt͡saɪ̯çnən
  • mit Artikel: Vorgang, Handlung, bei dem beziehungsweise bei der gezeichnet wird
graphis
das Zeichnen (Pl.: —) {n} ˈt͡saɪ̯çnən
  • Schulwesen, umgangssprachlich, ohne Artikel: Unterrichtsfach, in dem Schülern unter anderem beigebracht wird, mittels verschiedenster Techniken zu zeichnen
ars
auszeichnen ˈaʊ̯sˌt͡saɪ̯çnən
  • jemanden mit einem äußeren Zeichen (Preis, Urkunde, Medaille) ehren
addīcō
auszeichnen ˈaʊ̯sˌt͡saɪ̯çnən
  • jemanden oder etwas positiv kennzeichen
dignoscō
auszeichnen ˈaʊ̯sˌt͡saɪ̯çnən
  • sich (durch etwas) hervortun, sich positiv von den Übrigen unterscheiden
praecellō
auszeichnen ˈaʊ̯sˌt͡saɪ̯çnən
  • etwas (Waren, Artikeln) mit einem Preisetikett versehen
premium
auszeichnen ˈaʊ̯sˌt͡saɪ̯çnən
  • Textteile mit typografischer Zusatzinformation versehen
  • etwas zum Satz fertig machen, indem typografische Zusatzinformationen gemacht werden
exhibeō
abzeichnen ˈapˌt͡saɪ̯çnən
  • etwas oder jemanden nach einem Vorbild oder nach einer Vorlage zeichnen
descrībĕre
abzeichnen ˈapˌt͡saɪ̯çnən
  • ein Schriftstück mit seinem Namenszug (Paraphe) versehen
signo
abzeichnen ˈapˌt͡saɪ̯çnən
  • sichtbar werden
pingere
abzeichnen ˈapˌt͡saɪ̯çnən
  • figurativ: etwas deutet sich an
annuntiare
abzeichnen ˈapˌt͡saɪ̯çnən
  • sich deutlich gegen einen Hintergrund abheben
ēmineō
verantwortlich zeichnen fɛɐ̯ˈʔantvɔʁtlɪç ˈt͡saɪ̯çnən
  • Amtssprache, verantwortlich zeichnen für etwas: die übertragene Verantwortung ausübend seine Unterschrift unter etwas setzen
respondere
gegenzeichnen ˈɡeːɡn̩ˌt͡saɪ̯çnən
  • mit einer Gegenunterschrift versehen, die die Bestätigung durch beide Vertragsparteien dokumentiert
contrascibo
einzeichnen ˈaɪ̯nˌt͡saɪ̯çnən
  • mit Zeichen oder zeichnerisch in etwas festhalten
charta
Wiktionary Links