Français Deutsch
droit {m} dʁwa
  • Rectiligne ou rectilinéaire
gerade ɡəˈʁaːdə
droit {m} dʁwa
  • Qui est du côté droit
  • Perpendiculaire
recht ʁɛçt
droit {m} dʁwa rechts
rechtwinklig ˈʁɛçtˌvɪŋklɪç, ˈʁɛçtˌvɪŋklɪk
aufrecht ˈaʊ̯fˌʁɛçt
bieder ˈbiːdɐ
direkt diˈʁɛkt
gradlinig ˈɡʁaːtˌliːnɪç, ˈɡʁaːtˌliːnɪk
droit {m} dʁwa
  • Qui n’est pas couché
stehen (être debout)
droit {m} dʁwa das Recht (Pl.: die Rechte) {n} ʁɛçt
die Befugnis (Pl.: die Befugnisse) {f} bəˈfuːknɪs
droit {m} dʁwa
  • Ensemble des règles générales et obligatoires posées par l’autorité étatique..
  • Prérogative
das Recht (Pl.: die Rechte) {n} ʁɛçt
droit dʁwa geradeaus ɡəʁaːdəˈʔaʊ̯s
tout droit tu dʁwa direkt
geradeaus ɡəʁaːdəˈʔaʊ̯s
droit civil {m} dʁwa si.vil
  • Branche du droit privé
das Zivilrecht (Pl.: —) {n} t͡siˈviːlˌʁɛçt
Bürgerliches Recht
droit de douane {m} dʁwa də dwan der Zoll (Pl.: die Zölle) {m} t͡sɔl
état de droit {m} e.ta də dʁwa der Rechtsstaat (Pl.: die Rechtsstaaten) {m} ˈʁɛçt͡sˌʃtaːt
die Rechtsstaatlichkeit (Pl.: —) {f} ˈʁɛçt͡sʃtaːtlɪçkaɪ̯t
droit d’auteur {m} dʁwa d‿o.tœʁ das Urheberrecht (Pl.: die Urheberrechte) {n} ˈuːɐ̯heːbɐˌʁɛçt
droit de vote {m} dʁwa də vɔt das Wahlrecht (Pl.: die Wahlrechte) {n} ˈvaːlˌʁɛçt
Wahlberechtigung
État de droit {m} e.ta də dʁwa der Rechtsstaat (Pl.: die Rechtsstaaten) {m} ˈʁɛçt͡sˌʃtaːt
droit de superficie {m} das Erbbaurecht (Pl.: die Erbbaurechte) {n} ˈɛʁpbaʊ̯ˌʁɛçt
das Baurecht (Pl.: die Baurechte) {n} ˈbaʊ̯ˌʁɛçt
droit privé {m} das Privatrecht (Pl.: —) {n} pʁiˈvaːtˌʁɛçt
droit du travail {m} dʁwa dy tʁa.vaj das Arbeitsrecht (Pl.: die Arbeitsrechte) {n} ˈaʁbaɪ̯t͡sˌʁɛçt
droit de veto {m} dʁwa də ve.to das Vetorecht (Pl.: die Vetorechte) {n} ˈveːtoˌʁɛçt
droit comme un i {m} dʁwa kɔ.m‿œ̃ i kerzengerade ˈkɛʁt͡sn̩ɡəˌʁaːdə
droit pénal {m} dʁwa pe.nal das Strafrecht (Pl.: —) {n} ˈʃtʁaːfˌʁɛçt
droit de garde {m} dʁwa də gaʁd die Obsorge (Pl.: —) {f} ˈɔpˌzɔʁɡə
droit des gens {m} das Völkerrecht (Pl.: —) {n} ˈfœlkɐˌʁɛçt
libre de droit rechtsfrei ˈʁɛçt͡sˌfʁaɪ̯
droit d'auteur das Urheberrecht (Pl.: die Urheberrechte) {n} ˈuːɐ̯heːbɐˌʁɛçt
de droit civil zivilrechtlich t͡siˈviːlˌʁɛçtlɪç
de droit rechtmäßig ˈʁɛçtˌmɛːsɪk, ˈʁɛçtˌmɛːsɪç
faire droit fɛʁ dʁwa stattgeben ˈʃtatˌɡeːbn̩
droit personnel {m} das Ansehen (Pl.: —) {n} ˈanˌzeːən
droit naturel {m} dʁwa na.ty.ʁɛl das Naturrecht (Pl.: die Naturrechte) {n} naˈtuːɐ̯ˌʁɛçt
droit d'asile das Asylrecht (Pl.: die Asylrechte) {n} aˈzyːlˌʁɛçt
droit d'être entendu das Gehör (Pl.: die Gehöre) {n} ɡəˈhøːɐ̯
droit comme un cierge kerzengerade ˈkɛʁt͡sn̩ɡəˌʁaːdə
droit de souscription das Anrecht (Pl.: die Anrechte) {n} ˈanʁɛçt
droit des successions das Erbrecht (Pl.: die Erbrechte) {n} ˈɛʁpˌʁɛçt
droit de ne pas témoigner das Aussageverweigerungsrecht (Pl.: die Aussageverweigerungsrechte) {n} ˌaʊ̯szaːɡəfɛɐ̯ˈvaɪ̯ɡəʁʊŋsˌʁɛçt
droit de garde des enfants die Obsorge (Pl.: —) {f} ˈɔpˌzɔʁɡə
droit international public das Völkerrecht (Pl.: —) {n} ˈfœlkɐˌʁɛçt
atteinte au droit d'auteur die Urheberrechtsverletzung (Pl.: die Urheberrechtsverletzungen) {f} ˈuːɐ̯heːbɐʁɛçt͡sfɛɐ̯ˌlɛt͡sʊŋ
droit de garder le silence das Auskunftsverweigerungsrecht (Pl.: —) {n} ˌaʊ̯skʊnft͡sfɛɐ̯ˈvaɪ̯ɡəʁʊŋsˌʁɛçt
s’éloigner du droit chemin auf die schiefe Bahn geraten
contraire au droit des gens völkerrechtswidrig ˈfœlkɐʁɛçt͡sˌviːdʁɪç, ˈfœlkɐʁɛçt͡sˌviːdʁɪk
sujet de droit international das Völkerrechtssubjekt (Pl.: die Völkerrechtssubjekte) {n}
contraire au droit des nations völkerrechtswidrig ˈfœlkɐʁɛçt͡sˌviːdʁɪç, ˈfœlkɐʁɛçt͡sˌviːdʁɪk
contraire au droit international völkerrechtswidrig ˈfœlkɐʁɛçt͡sˌviːdʁɪç, ˈfœlkɐʁɛçt͡sˌviːdʁɪk
droit de propriété sur les épaves die Strandgerechtigkeit (Pl.: —) {f} ʃtʁantɡəˈʁɛçtɪçkaɪ̯t
contraire au droit international public völkerrechtswidrig ˈfœlkɐʁɛçt͡sˌviːdʁɪç, ˈfœlkɐʁɛçt͡sˌviːdʁɪk
contraire au droit international des peuples völkerrechtswidrig ˈfœlkɐʁɛçt͡sˌviːdʁɪç, ˈfœlkɐʁɛçt͡sˌviːdʁɪk
droit de refuser de fournir des renseignements das Auskunftsverweigerungsrecht (Pl.: —) {n} ˌaʊ̯skʊnft͡sfɛɐ̯ˈvaɪ̯ɡəʁʊŋsˌʁɛçt
droit de garde {m} dʁwa də gaʁd die Aufbewahrung (Pl.: —) {f} ˈaʊ̯fbəˈvaːʁʊŋ
angle droit {m} ɑ̃.ɡlə.dʁwa rechter Winkel
droit de cuissage {m} dʁwa d(ə) kɥi.saʒ ius primae noctis
pied-droit {m} pjedʁwa Gewölbepfeiler
der Stoß (Pl.: die Stöße) {m} ʃtoːs
Stützepfeiler
Widerlager
droit continental dʁwa kɔ̃.ti.nɑ̃.tal römisch-germanisches Recht
ayant droit {m} ɛ.jɑ̃ dʁwa
  • Sens général
Rechtsinhaber
droit public {m} öffentliches Recht
bras droit {m} bʁa dʁwa rechte Hand
de plein droit də plɛ̃ dʁwa von Rechtswegen
droit d’aînesse {m} Erstgeburtsrecht
piano droit {m} pja.no dʁwa Pianino
droit de l’homme das Menschenrecht (Pl.: die Menschenrechte) {n} ˈmɛnʃn̩ˌʁɛçt
science du droit die Rechtswissenschaft (Pl.: die Rechtswissenschaften) {f} ˈʁɛçt͡svɪsn̩ˌʃaft
droit au silence das Aussageverweigerungsrecht (Pl.: die Aussageverweigerungsrechte) {n} ˌaʊ̯szaːɡəfɛɐ̯ˈvaɪ̯ɡəʁʊŋsˌʁɛçt
droit des nations das Völkerrecht (Pl.: —) {n} ˈfœlkɐˌʁɛçt
étudiant en droit der Jurist (Pl.: die Juristen) {m} juˈʁɪst
droit fondamental das Grundrecht (Pl.: die Grundrechte) {n} ˈɡʁʊntˌʁɛçt
le dos droit aufrecht ˈaʊ̯fˌʁɛçt
de non-droit rechtsfrei ˈʁɛçt͡sˌfʁaɪ̯
ailier droit der Rechtsausleger (Pl.: die Rechtsausleger) {m} ˈʁɛçt͡sʔaʊ̯sˌleːɡɐ
droit social das Sozialrecht (Pl.: die Sozialrechte) {n} zoˈt͡si̯aːlˌʁɛçt
donner le droit berechtigen bəˈʁɛçtɪɡn̩
droit coutumier das Gewohnheitsrecht (Pl.: die Gewohnheitsrechte) {n} ɡəˈvoːnhaɪ̯t͡sˌʁɛçt
études de droit das Jurastudium (Pl.: —) {n} ˈjuːʁaːˌʃtuːdi̯ʊm
droit de guerre das Kriegsrecht (Pl.: —) {n} ˈkʁiːksˌʁɛçt
violation du droit der Rechtsbruch (Pl.: die Rechtsbrüche) {m} ˈʁɛçt͡sˌbʁʊx
aller droit au but Butter bei die Fische ˈbʊtɐ baɪ̯ diː ˈfɪʃə
de droit politique rechtspolitisch ˈʁɛçt͡spoˌliːtɪʃ
qui de droit {m} ki də dʁwa
  • (Droit) Celui qui est concerné
sehr geehrte Damen und Herren
pied-droit-devant pje.dʁwa.də.vɑ̃ albern ˈalbɐn
primauté du droit {f} pʁi.mo.te dy dʁwa der Rechtsstaat (Pl.: die Rechtsstaaten) {m} ˈʁɛçt͡sˌʃtaːt
Wiktionary Links